Moselsteig Etappe 4

Konz, Germany

Konz – Trier 21 km

Auf dieser Etappe wandern Sie auf römischen Spuren. 

Nach dem Startort Konz, dem Eingangstor zur Stadt Trier, wechselt der Moselsteig erstmals die Moselseite. Dort sollte man unbedingt einen Abstecher zu der 23 m hohen Igeler Säule machen. Diese gehört zum Unesco Welterbe und ist das größte oberirdisch erhaltene Grabmal nördlich der Alpen.

Der Moselsteig führt ansteigend durch üppigen Wald, dann hinab ins beschauliche Busental, vorbei an alten Weideflächen, umrandet idyllische Dörfchen und erreicht die Stadt Trier erstmals  auf dem Mohrenkopf. Dort läd das Cafe Mohrenkopf zu einer Einkehr mit Kaffee und unzähligen, selbstgemachten Kuchen und Torten ein.

Gut ausgeruht und verköstigt geht es dann zum Abstieg über den Markusberg nach Trier. Nach einem schönen Pfad durch hohen Buchenwald empfängt das Etappenziel Trier den Wanderer mit einem spektakulären Blick über die Mosel und die Altstadt.

Der Zuweg zum Hauptbahnhof ist sehr gut ausgeschildert und somit lässt sich der Ausgangsort Konz wieder bequem mit der Bahn erreichen.

Es bietet sich aber auch an, die zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie z.B., das Amphitheater, die Barbarathermen, die Kaiserthermen, die Konstandinbasilika, die Porta Nigra, die Römerbrücke, den Dom oder die Liebfrauenkirche von Trier zu besichtigen.

Für die Tourenplanung empfehlen den offiziellen Moselsteig Reiseführer:

Besucher 785 ingesamt, 1 Besucher heute

Eine Bewertung hinzufügen

Eintrag jetzt bewerten:

 

Ähnliche Einträge