Moselsteig Etappe 20

Moselkern, Germany

Kurz, aussichtsreich und geschichtsträchtig – so lässt sich diese Etappe 20 des Moselsteig am besten beschreiben. Treis-Karden – Moselkern 13 km

Knackig bergauf, vorbei an Buchsbäumen, aussichtsreich an der Hangkante entlang, idyllisch parallel zum rauschenden Bach und als absolutes Highlight gibt es eine Besichtigung der Burg Eltz – eine der schönsten Burgen Deutschlands. Die Tour startet am Bahnhof in Treis-Karden. Vorbei an der imposanten St.-Castor Basilika, die sich zu besichtigen lohnt führt der Moselsteig zum Ortsrand.

Hier gelangt man gemeinsam mit dem Buchsbaumpfad vorbei an alten Weinbergmauern schnell nach oben, wo ein traumhafter Blick über Treis-Karden mit seiner St.-Castor-Basilika den Aufstieg belohnt. Weiter geht es vorbei an der Hangkante felsig bergauf. Angekommen an der Kompeskopfhütte bietet sich eine Möglichkeit zur ersten Rast. Nun führt der Weg erst eben durch den Wald, bevor er bergab auf spektakulärem Pfad, welcher aber mit einem Seil zum Festhalten gut gesichert ist, über Stufen hinein in die Waldschlucht des Krailsbaches gelangt.

Nach Überquerung des Krailsbaches geht es abwechselnd mal bergauf und bergab auf einem schönen Pfad – immer wieder gibt es schöne Ausblicke auf Karden. 
Der Weg wechselt auf einen Weinbergweg, steil ansteigend gelangt man in dichten Laubwald, vorbei an Kreuzwegstationen, die an der Kapelle in Müdenerberg enden. Ein kleines Stück entlang der Straße führt bald über die Hochfläche, entlang des Waldrandes hinab ins beschauliche Eltzbachtal. Leicht abfallend gelangt man zu einem spektakulären Aussichtspunkt auf das Highlight dieser Tour – die Burg Eltz.

Das kommende Teilstück teilt sich den Weg mit dem Traumpfad Eltzer Burgpanorama. 
Bald ist der “Fünfhundert-Mark-Blick” erreicht. Dieser Aussichtspunkt wurde so benannt, da dieses Panorama die Rückseite des ehemaligen Fünfhundert-Mark-Scheins zierte.

Nun darf die traumhaft schöne Burg besichtigt werden. Diese im 12 Jahrhundert erbaute, weltweit bekannte Burg ist noch vollständig erhalten und mit originalem Mobiliar bestückt. Führungen werden zwischen dem 1. April und dem 1. November täglich angeboten.

Weiter führt der Moselsteig nun über einen Steg über den Eltzbach, vorbei am Hang, pfadig parallel zum Bach, bevor man zur Ringelsteiner Mühle gelangt, die zu einer Einkehr einläd.
Gut gestärkt geht es nun weiter zum Etappenziel Moselkern über idyllischen Pfad, am Bach entlang, dann über den Zuweg zur Ringelsteiner Mühle hinein in den Ort. Schnell ist der offizielle Etappenzielpunkt erreicht – der Bahnhof Moselkern.

Für die Tourenplanung empfehlen wir den offiziellen Moselsteig Reiseführer:

Besucher 1051 ingesamt, 2 Besucher heute

Eine Bewertung hinzufügen

Eintrag jetzt bewerten:

 

Ähnliche Einträge